Retter auf vier Pfoten

In dieser Woche hatten die Schüler/innen der Klassen 5 Besuch der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes. Nachdem sie in den letzten Wochen im BNT-Unterricht so einiges über Hunde erfahren und auch über Hunde mit „Beruf“ gesprochen hatten, durften sie nun drei davon persönlich kennen lernen: Bones und Lacky, zwei Labradorrüden und Simba, ein Entlebucher Sennenhund mit ihren Hundeführerinnen Birgit Zabel, Ramona Laferi und Christina Laferi.

In einer ersten Kennenlern- und Gesprächsrunde kamen sich Bones und die Schüler/innen erstmals näher – und wie bekannt, geht die Liebe durch den Magen – also durften alle Mutigen Bones mit Leckerbissen zu sich locken. Als das erste Abschnüffeln und Abtasten erledigt war, durfte Bones auch frei durch das Klassenzimmer laufen und sogar Kinder, die anfänglich noch etwas Angst hatten, verloren diese langsam und fanden den Retter auf vier Pfoten doch ganz interessant. Bevor es nach draußen ging, durften die Schüler/innen noch all ihre Fragen los werden… und das waren nicht wenig.

Auf dem Sportplatz dann zeigten Bones und Simba, wie sie im Ernstfall nach vermissten Menschen suchen und wie sie zweimal die Woche dafür üben. Wir staunten nicht schlecht!!!

Nach einer letzten Streichelrunde wurden die Hunde und ihre Hundeführerinnen verabschiedet und wir sagen DANKE für diese schönen und auch informativen zwei Schulstunden.

dav

mde

mde

sdr

sdr

sdr

sdr

mde

mde

dav

dav

dav

dav

sdr

dav

sdr

sdr