Gerade noch rechtzeitig!

Corona-Mutmach-Kalender der Dr.-Engel-Realschule

Jubelstürme gab es kaum unter den Schüler*innen der Dr.-Engel-Realschule, als ihnen die verlängerten Weihnachtsferien im Zusammenhang mit dem neuerlichen Lockdown verkündet wurden. Zu ernst ist die Pandemie-Entwicklung und zu genau wissen auch die Jugendlichen schon Bescheid darüber. Immer mehr haben bereits eigene Erfahrungen mit dem heimtückischen Virus gemacht oder kennen jemanden, der infiziert war.

Die Worte der Lehrer*innen zum Abschied klangen wohl auch ein bisschen eindrücklicher als sonst. Den üblichen guten Wünschen fügten viele ein „Bleibt gesund!“ hinzu – und es verstanden wohl alle, dass dies keine bloße Floskel war. Zumal beim Abschied noch lange nicht klar war, wie lange die Schulschließung andauern würde, und ob man sich wirklich am 11. Januar wieder in der Schule sehen wird. 

Termingerecht und druckfrisch kam er da gerade richtig, der „Corona-Mutmach-Kalender“, eine Sammlung von ermutigenden Sprüchen, Gedanken und Gedichten zur Pandemie, den einige Mitglieder des Lehrerkollegiums gestaltet hatten. Während er selber an Corona erkrankt war, hatte ein Lehrer die Idee dazu, und auch schnell begeisterte Mitstreiter gefunden Der fertige Kalender kam noch rechtzeitig vor der Schulschließung an, sodass die Schulleitung das Kollegium, das in den vergangenen Wochen wirklich ganz besonders gefordert war, damit überraschen konnte.

Alle Klassensprecher und die Mitglieder der Schülerreporter-AG erhielten ebenfalls ein Exemplar. Sie freuten sich sehr über das unerwartete Geschenk und wer weiß – vielleicht findet sich ja ein Exemplar auch unter dem Weihnachtsbaum der ein oder anderen Familie. 

Erhältlich ist er schön gestaltete Kalender über das Sekretariat der Dr.-Engel-Realschule Eislingen, das vermutlich auch während der Schulschließung besetzt sein wird. 

Dirk Schwarzenbolz