Dr-Engel-Realschule

  • Die Dr.-Engel-Realschule ist eine offene Ganztagesschule mit vielfältigen Lern- und Betreuungsangeboten. Der Pausenhof bietet zusätzlich viele Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.
  • Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung ist ein wichtiger Teil der Ganztagesbetreuung. In der Mittagspause bietet die Schule ein preisgünstiges Mittagessen in der ansprechend gestalteten Mensa an.
  • Gutes Benehmen, Toleranz und Offenheit sind Grundprinzipien, die an unserer Schule gelten.
  • Das offene Ganztagesprogramm mit seinen vielfältigen Angeboten bietet Eltern und Schülern ein Höchstmaß an Flexibilität.

Aktuelle Informationen

Das Schuljahr 2020/2021 läuft aktuell im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Dies bedeutet, dass das Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern an der Schule keinen Bestand hat. Die Klassen können also den Unterricht im Klassenverband und im gewohnten Unterricht an der Schule erhalten. Einschränkungen gibt es weiterhin. So gilt ab dem Schuljahr 2020/2021 die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem ganzen Schulgelände und im Schulgebäude, ab Pandemiestufe 3 auch während des Unterrichts. Ferner gibt es Einschränkungen in den Pausen, in der Ganztagsbetreuung und auch im Mensabetrieb.

Ebenfalls kann es jederzeit wieder zu zeitweisen Schulschließungen und zu einer Mischform aus Präsenzunterricht an der Schule und Fernunterricht von zu Hause kommen. Hierbei werden wir Sie und euch über die schul.cloud und/oder unser digitales Schwarzes Brett informieren.

Unterricht ab dem 12.04./19.04.2021

Aufgrund der anhaltenden Inzidenz von über 200 im Landkreis Göppingen werden weiterhin bis auf Weiteres nur die Abschlussklassen in Präsenzunterricht unterrichtet. Alle anderen Klassen haben weiterhin Fernunterricht.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

mit Schreiben vom 01.04.2021 informierte uns das Kultusministerium über die Planungen hinsichtlich des Unterrichts nach den Osterferien. Diese versuchen wir nun, auch an der Dr.-Engel-Realschule umzusetzen. Dies bedeutet für die Woche 12.04. – 16.04.:

  • Klassen 5-9 haben nach Stundenplan ausschließlich Fernunterricht.
  • Klassen 10 und 9-G erhalten in den Fächern der schriftlichen Abschussprüfung Präsenzunterricht in halben Klassen nach bereits laufendem Stundenplan. Die restlichen Fächer werden weiterhin im Fernunterricht unterrichtet.
  • Für Eltern der Klassen 5-7 kann – wenn die Eltern zwingend und nachgewiesenermaßen auf diese angewiesen sind – Notbetreuung stattfinden. Eltern richten dann den Antrag rechtzeitig an mich. Die Notbetreuung wird nur für berechtigte SchülerInnen angeboten und umfasst lediglich die Beaufsichtigung während des Fernunterrichts von 07.30 – 12.35 Uhr.
  • Für Präsenzunterricht und Notbetreuung werden Selbsttests zweimal pro Woche an der Schule durchgeführt, alternativ kann auch ein jeweils aktuelles negatives Testergebnis vorgelegt werden (Bitte zur Durchführung der Testung, wenn noch nicht geschehen, die Einverständniserklärung mitgeben). Andernfalls bleibt die Schülerin/der Schüler im Fernunterricht oder wird notfalls nach Hause geschickt.

Ab dem 19.04. soll dann für alle Klassenstufen Wechselunterricht (abwechselnd ein Tag Unterricht an der Schule, am anderen Tag Fernunterricht) mit halben Klassen angeboten werden, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt. Hierfür wird es dann voraussichtlich für alle Klassen einen neuen Stundenplan geben. 

Für den Präsenzunterricht gilt dann für alle SchülerInnen eine Testpflicht.